Seite wählen

Was ist SEO -Onpage Optimierung?

Eine wichtige Suchmaschinen Massnahme für Ihre Website.

SEO Onpage Optimierung

Für Websites ist eine hohe Auffindbarkeit über Suchmaschinen entscheidend. Im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung (SEO) spielt dabei gerade die Onpage Optimierung eine wichtige Rolle, denn sie bezieht sich auf alle Maßnahmen, die der SEO-Experte direkt auf der Website selbst anwendet. Ziel der Optimierung sind ein hoher Nutzen des Angebots für den Besucher, eine einfache Navigation und natürlich die gute Auffindbarkeit.

 

SEO OnPage-Optimierung: Definition

 

Zur OnPage-Optimierung gehört alles, was der inhaltlichen, strukturellen und technischen Veränderung einer Website dient, um deren Auffindbarkeit für Suchalgorithmen zu verbessern. Ziel ist immer die Verbesserung des Rankings der Website in einschlägigen Suchmaschinen wie etwa Google.

 

Die OnPage-Optimierung besitzt den günstigen Nebeneffekt, dass sich die Benutzererfahrung verbessert, da die Seite nach der Optimierung hochwertigeren Content bietet und sich einfacher navigieren lässt. Die OnPage-Optimierung ergänzt die OffPage-Optimierung, zu der alle Maßnahmen des Webmasters abseits der eigenen Seite gehören.

 

Logische Abfolge von OnPage- und OffPage-Optimierung

 

Die OnPage-Optimierung stellt die Grundlage für alle weiteren Optimierungsschritte der Website dar. Sie ist nämlich die Voraussetzung dafür, dass sich Backlinks sinnvoll aufbauen lassen. Erst wenn die Seite fertig ist, können Backlinks zum Beispiel auf der Landing Page wirklich effektiv sein. Es würde wenig Sinn machen, die Backlinks im Rahmen der OffPage-Optimierung zuerst zu setzen und dann später während der OnPage-Optimierung alles wieder zu ändern. Daher gilt: Die OnPage-Optimierung geht der OffPage-Optimierung voraus und ist damit besonders wichtig.

 

Es kommt auf einen starken SEO Content an

 

Die modernen Rankingalgorithmen der Suchmaschinen achten vor allem auf die Qualität der Inhalte, die sie auf einer Website finden. Dazu gehören zum Beispiel die Texte. Texte auf der Landingpage und den Unterseiten sollten dem Besucher einen echten Mehrwert bieten.

 

Es macht daher wenig Sinn, nur die Zahl der Keywords zu erhöhen oder diese aneinanderzureihen. Vielmehr ist es wichtig, Texte hoher Qualität bereitzustellen, die im Idealfall auch nicht zu alt sein sollten. Zur OnPage-Optimierung gehört es daher, qualitativ hochwertige Texte zu schreiben und diese später durch Anpassungen aktuell zu halten. Das gilt natürlich auch für alle anderen Inhalte, die der Webmaster auf der Website präsentiert.

 

In der Regel setzt der SEO-Experte für die Content-Optimierung auf einen holostischen Ansatz. Der Content einer Seite sollte ein Thema möglichst umfassend beleuchten. Neben reinem Text erfolgt eine Ergänzung mit möglichst viel Material wie Fotos oder Videos sowie Illustrationen und anderen multimedialen Inhalten. Eine gute Website macht von allen Möglichkeiten Gebrauch, den Besucher bestmöglich zu informieren und ihm bei seinem Problem weiterzuhelfen. Die Rankingalgorithmen erkennen diese Bemühungen des Webmasters und belohnen sie entsprechend.

 

Long reads setzen sich häufig durch

 

In der Optimierung des Contents, der für die OnPage-Optimierung eine wichtige Rolle spielt, sind einige klare Trends erkennbar. Dazu gehören zum Beispiel die sogenannten long reads. Hierbei handelt es sich um sehr umfangreiche Texte, deren Lesen in einigen Fällen sogar mehrere Stunden Zeit in Anspruch nehmen kann. Diese long reads behandeln ein bestimmtes Thema erschöpfend und nehmen es dem Besucher damit ab, sich die Informationen aus verschiedenen Quellen zusammensuchen zu müssen. Suchmaschinen wie Google belohnen das und verschaffen der Website ein besseres Ranking. Es lohnt sich also, in lange Texte zu investieren. Es versteht sich, dass ein solcher Riesentext dann eine Vielzahl von Keywords abdeckt, mit denen die Seite gut ranken soll.

 

Dem gegenüber steht ein anderer Ansatz, bei dem der Webmaster für jedes Keyword eine eigene Unterseite anlegt. Auch das ist ein gangbarer Weg, die Rankingergebnisse sind häufig aber nicht mehr so gut wie im Falle der long reads. Allerdings können die Meinungen hier auseinandergehen und einige SEO-Experten setzen kurze Texte geschickt und erfolgreich ein.

 

Interne Links klug setzen

 

Zur OnPage-Optimierung gehört die Einbindung von internen Verlinkungen. Wenn der Besucher auf der Seite navigiert, greift er dazu zum Beispiel auf die Navigationsleiste zurück, die von überall aus zugänglich ist. Häufig macht es aber Sinn, einzelne Seiten direkt miteinander zu verknüpfen. Das erfolgt über interne Links. Der Link erhöht damit jeweils die Sichtbarkeit der Unterseite, auf die er verweist. Spam-Filter existieren dabei für interne Links nicht.

 

Was das bedeutet? Hier kann der Webmaster gerne die zu optimierenden Keywords direkt für den Linktext verwenden. Damit lässt sich verdeutlichen, dass eine Unterseite für ein bestimmtes Keyword relevant ist. Die Optimierung der internen Verlinkung gehört heute zu den Standardaufgaben in der OnPage-Optimierung.

 

Die internen Links stellen auch eine gute Möglichkeit dar, eine Gewichtung der Unterseiten nach ihrer Bedeutung vorzunehmen. Nicht jede Unterseite ist auf einer Website gleich wichtig. Möchte der Webmaster Schwerpunkte setzen, verlinkt er auf bestimmte Unterseiten einfach häufig er als auf andere. Damit ergibt sich von ganz alleine eine gute Website-Struktur.

 

Optimierung der Keywords

 

Machen Nutzer der Suchmaschinen eine Suchanfrage, geben sie ein Keyword oder eine Kombination von Keywords ein. Auch ganze Sätze dienen als Suchanfrage, diese enthalten wiederum verschiedene Keywords. Für den Webmaster ist es wichtig, dass sein Angebot bei der Eingabe bestimmter Keywords möglichst weit oben im Ranking erscheint. Ein Autohaus möchte für andere Keywords gut ranken als ein Webshop für Elektronikartikel oder ein Modeversender. Es ist daher wichtig, dass die Suchmaschine die gewünschten Keywords auf der gecrawlten Seite auch finden kann.

 

In der Vergangenheit haben viele Webmaster versucht, möglichst viele Keywords in jedem Text unterzubringen. Dieses Keyword-Stuffing fällt nicht nur beim Lesen der Texte unangenehm auf, die Rankingalgorithmen strafen solche Optimierungsversuche auch sofort deutlich ab. Viel wichtiger ist es daher, die Keywords an der richtigen Stelle zu nennen und in einem insgesamt hochwertigen und gut lesbaren Text geschickt unterzubringen. Die Keyworddichte darf daher nicht zu hoch ausfallen, hier ist Natürlichkeit das Stichwort. Normale und gut lesbare Texte sind also in jedem Fall vorzuziehen.

 

In der Praxis der OnPage-Optimierung ist es zum Beispiel sinnvoll, das Keyword in der Nähe des Domain-Namens zu platzieren. Damit fällt die inhaltliche Orientierung auf der Seite leichter.

 

SEO-Spezialisten / Manager achten auf den Keyword-Fokus

 

Um die Keyword-Optimierung bestmöglich umzusetzen, richten die SEO-Experten eine URL in der Regel auf ein bestimmtes Haupt-Keyword aus. Das nennt man in der Praxis Keyword-Fokus. Jede Seite rankt dann mit dem jeweiligen Keyword-Fokus für sich. Wichtig ist es hierfür, dass das gewünschte Keyword im Meta-Title, in der Meta-Description und in den Heading-Tags auftaucht. Das hat sich bei der OnPage-Optimierung bewährt und führt zu einem besseren Ranking. Der Webmaster muss sich also gut überlegen, welches Haupt-Keyword für den Keyword-Fokus infrage kommt.

 

Lokale SEO: Was ist das?

 

Die lokale SEO spielt in der OnPage-Optimierung heute ebenfalls eine wichtige Rolle. Die lokale Suchmaschinenoptimierung zielt darauf ab, die Website in den lokalen Suchergebnissen weiter vorne zu platzieren. Google bietet die lokale Suche an, um Fragen mit regionalem Bezug besser zu beantworten. Eine Autoreparaturwerkstatt in München zum Beispiel muss nicht auftauchen, wenn jemand irgendwo am anderen Ende der Welt sein Auto reparieren lassen möchte. Gerade für solche lokalen Anbieter ist es entscheidend, sich in der lokalen Suche gegen Konkurrenten durchzusetzen. Local SEO spielt daher für regional aktive Unternehmen eine entscheidende Rolle.

 

Bereits bei den Suchanfragen der Nutzer ergeben sich Unterschiede, da Keywords häufig mit Städtenamen kombiniert werden wie etwa „Garage Olten“. Der Webmaster muss darauf reagieren und sein Fokus-Keyword entsprechend anpassen. Ein erfahrener SEO-Experte hat das immer im Blick und misst dem local SEO die gebührende Bedeutung bei. Bei dieser Form der Onpage Optimierung ist es zum Beispiel wichtig, in den Meta-Auszeichnungen den regionalen Bezug direkt herauszuarbeiten.

.

Telefon

062 213 84 12

Mail

letswork@seokrates.ch

Adresse

Gründerstrasse 16, 4600 Olten

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 09:00 – 17:00 Uhr

Wir verwenden Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.